Cäsar Archiv
Das digitale Archiv

>> weiterlesen

SONGTAGE Gera
Ute Lemper - Konzert verlegt in Kirche St. Johannis

>> weiterlesen

Stoppok
mit Band auf Tour 2016
15.11.16 WERK 2 Leipzig

>> weiterlesen

70 Jahre Lacky | Geburtstagsgala für Reinhard Lakomy


19. Januar 2016 | Babylon in Berlin | Beginn: 19.00 Uhr

Die Gastgeberinnen Monika Ehrhardt-Lakomy und Klara Lakomy freuen sich über die Zusagen und Mitwirkung von:
Carmen-Maja Antoni | Jennipher Antoni | Pierre Sanoussi-Bliss | Uschi Brüning | Josephin Busch | REINHARD LAKOMY-Ensemble  
Gregor Gysi | Christian Haase | Dominique Lacasa | Angelika Mann | Jürgen Thormann | Uwe Steimle | Dirk Zöllner

Musikalische Leitung: André Gensicke

Diese Gala ist keine gewöhnliche Gala. Reinhard Lacky Lakomy war ein genialer Künstler. Er kam ja sehr einfach daher, die Medien waren ihm egal genauso wie sonstiger Rummel um seine Person. Seine Sprache war ausschließlich die Musik. Er war in allem ein Perfektionist. Und ein schwieriger Zeitgenosse war er auch noch.

Es geht bei dieser Gala nicht nur um die Ehrung seiner Person, das hätte er selber gar nicht gewollt. Es geht vielmehr um das, was ihn ausmachte, seinen Beitrag zur Kulturlandschaft. Das, was ihm am Herzen lag, so auch dem Niedergang von Kunst für Kinder nach der Wende entgegenzuwirken. Kinder als Publikum von Morgen brauchen Maßstäbe an Qualität. Lackys Persönlichkeit und sein hoher Anspruch an Kunst und Kultur werden auch in Zukunft einen wichtigen Beitrag leisten, auch wenn und gerade weil er nicht mehr da ist. Wenn wir solche Maßstäbe nicht hochhalten, unterstreichen, versinken Kultur und Kunst mehr und mehr im Mainstream der Beliebigkeit.

In einem Interview kurz vor seinem Tod definierte er, was für ihn Kunst bedeutet: Kunst ist das, was ein Künstler als seine Sprache benutzt. Nur in ihr ist es ihm möglich, seine wahren Gefühle auszudrücken.


Seine Sprache war die Musik.
Ein schönes Fest, eine Gala mit Freunden und Gleichgesinnten, die auf musikalischen Streifzug durch das künstlerische Lebenswerk Lackys gehen und mit persönlichen Live-Interpretationen sein mannigfaltiges Schaffen revue passieren lassen.

Karten deutschlandweit an den VVK-Stellen, online und an der Kinokasse.

Website

Zurück zu Projekte/Persönlichkeiten